1. Woche

hi!

das lesen eh nur Menschen die mich kennen also werd ich hier gar nicht groß erklären^^

heute ist Sonntag und morgen geht die Uni los. Mal sehen wie das so wird. Ich bin immer noch orientierungslos.

Bis jetzt ist aber das meiste ziemlich gut gelaufen. Es war stressig aber jetzt hab ich alles beisammen: Konto, Studentenausweis, Travel Card, Fitness Studio, Kurse, Sprachkurse...

Die Wohnung ist auch in Ordnung. Okay, manchmal kommen random irgendwelche Handwerker in unsre Zimmer und brabbeln was auf Irish English und draußen ist es oft ziemlich laut. Außerdem kann mich auch grad jeder der vorbeigeht beim schreiben beobachten. Wenn ich hier was ändern müsste wäre das aber auch nur das Bussystem. Es gibt keine Fahrpläne, weder Ansagen noch Anzeigen. Jeder scheint zu wissen wo er hinwill. Das tun wir sehr selten. 

Die Uni ist aber viel besser als bei uns. Jeder hilft einem und alles ist recht gut organisiert. Nur schade dass ich kein Russisch nehmen kann! Dafür haben wir Englisch gerockt und sind im besten Kurs.

Ausgehmäßig hab ich schon viel erlebt^^ Einmal waren wir auf einer International Party, ziemlich random. Auf dem Weg dahin: sich übergebende ("she laughed pieces!" Schicksen, die mit ihren High Heels halbnackt die Grafton Street runterstöckeln und Franzosen die des Englischen mächtig sind. Cider! Schlechte Musik...Braaaaam, der Niederländer! Der erste Metaller. Wenn auch nicht ganz meine Richtung. Österreicher, warum gerade die?Endlich nach Hause. Taxi. Oder die Studentenbar. Guinness zum Geburtstag, awesome. Dann nach Carnival suchen, gibts nicht mehr. Auf dem Weg random irische Straßenmusiker die Rock n Roll spielen, tanzende Studenten. Weiter. Schon wieder Amerikaner. Kennen sich, natürlich. Man möchte nicht glauben dass das so ein großes Land ist. Rein in den nächstbesten Club. The Village. The Nightmare, würde ich es nennen. Dicker Inder tanzt auf der Bühne zu Bollywood Musik. Tequila. Jack Cola. Immer noch nicht besser. Zum Tanzen gezwungen werden ist nur gegen kostenlose Drinks einzustauschen. Endlich weg. Random Metaller steht auf der Straße. Blicke. Zigaretten schnorren, ein Deutscher, natürlich. Wunderbares Zusammentreffen, in dieser unmetallischen Stadt. Nummern austauschen ist schwierig wenn beide broke und telefonlos sind. Es gibt ein zweites Wiedersehen.Rein ins Taxi. Von hinten kommt ein vegetarisches Stück Pizza. You're fucking awesome, love you guys! Endlich schlafen. Seltsamer Geburtstag. Aber dank Kuchen von Michi, großzügigen Amerikanern und den Mädels hier ein wunderbarer Tag...

Verlaufen in Dublin auf der Suche nach einem Festival imNational Museum. Naja vllt nächstes Mal. Und what actually is Fringe Festival anyway?

Alles ist so verdammt teuer...Lidl war wie ein Ausflug ins Paradies. Auch wenn die Deutschen nerven.

Endlich auch mal Skypen. Ab morgen endlich ein Telefon! 

Ich bekomme ein schlechtes Gewissen weil ich kein Heimweh habe. Nicht dass es hier so toll wäre aber Räume, Möbel, Unis und sogar Menschen sind doch austauschbarer als man denkt. Freunde nicht, klar. Aber so die random Nebendarsteller.

Ohne Michi wäre ich aber schon sehr traurig, deutsch reden, Insider und Lachanfälle helfen über die schlimmeren Pannen und Stimmungstiefs hinweg. Irgendwie lachen wir aber immer nur über die grausamsten Tagträume...

So aber jetzt ist auch mal genug. Ich verspreche weniger zu schreiben die nächsten Male. Danke für eure Aufmerksamkeit.

12.9.10 22:04

Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


LMB (12.9.10 23:36)
Dazu kann ich nur zwei Dinge sagen:

1. Der Himmel ist überall gleich, die Menschen sind überall gleich, nichts ändert sich. (Von einem Samurai aus einer Anime-Serie, deren Titel ich vergessen habe ;-P)

2. Du benutzt das Wort random ziemlich random und inflationär, so dass es bald jegliche Bedeutung verliert.


S / Website (13.9.10 06:39)
1. Der Himmel ist ein scheiß überall gleich! Wir sehen nicht die gleichen Sterne, lasst euch das doch nicht immer einreden.
2. Samurai Champloo?
3. Von hinten kommt ein vegetarisches Stück Pizza?


mart (13.9.10 09:10)
ja also, das stück pizza hätte mich auch noch näher interessiert....


bienchen (13.9.10 19:46)
1. random hatte nie irgendeine Bedeutung. Von daher auch keine Inflation mehr möglich.
2. wow, ihr habt meinen anzüglichen Witz über Pizza verstanden, Respekt.


LMB (19.9.10 20:43)
1. random HATTE eine Bedeutung.

Samurai Champloo ist ganz richtig! Wer steckt eigentlich hinter einem S? ... Und der Himmel ist überall gleich - die Sterne sehen wir doch alle, also nicht, weil es dann Tag ist und so, aber sie sind trotzdem da ... glaube ich ... wobei, das könnte zu einer philosophischen Frage ausarten, ... lieber nicht.

2. Pizza ist immer anzüglich!


B. / Website (30.9.10 07:00)
1. Hatte es. Jetzt nicht mehr. Zu random verwendet. Fuba!

Juhu! Ich hab den Samurai erraten
Hinter einem S steckt (versteckt) sich niemand. Leider? Man weiß es nicht! Ansonsten weißt du ja eh welche Person sich verbirgt.

Eben! Egal ob Tag oder Nacht... wir sehen doch nur was wir sehen wollen. Und das sind einfach nicht die gleichen Sterne.

2. Total! Eine kreisrunde Pizza geviertelt oder geachtelt ist immer spitz.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung